"Wenn es die Berge nicht gäbe, dann wäre die Oberfläche der Erde rundum glatt, und die Wasser der Meere würden sie von allen Himmelsrichtungen überfluten"

Zakariyā' ibn Muhammad al-Qazwīn, persischer Arzt, Astronom und Geograf, etwa 1203 - 1283.

HIMALAYA

Das gewaltigste Gebirge unseres Erde

... begann vor 50 Millionen Jahren zu wachsen. Eine rießige Erdscholle zog vom Südkontinent Gondwana aus nach Norden, schob sich unter die eurasische Platte und drückte sie empor. Die Scholle heißt Indien und die hohen Aufwerfungen sind die Berge des Himalaya. Der Name bedeutet: Ort des Schnees.

 

Die herausragendste Felspyramide des Himalaya wird von den Tibertern CHOMOLUNGMA, von den Nepalis SAGARMATA genannt.
Engländer tauften sie nach ihrem früheren Landvermesser für Indien George EVEREST!

Walter Schwab Fotografie Himalaya Nepal

Ram und Everest.

Die Geburt

Walter Schwab Himalaya
Walter Schwab Fotografie Nepal Himalaya

Atemraubende Berge.

Von den 14 Gipfel über Achttausend sind acht von Nepal aus zu erreichen. Drei liegen im Landesinneren und können auf anspruchsvollen Trekking-Touren umrundet werden, fünf weitere bilden mächtige Grenzposten nach China und Indien.

Walter Schwab Nepal

Alle Inhalte dieser Internetseiten, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht anders gekennzeichnet, bei Walter Schwab.

 

Zuletzt aktualisiert im September 2019.